STEAG Fernwärme GmbH

InnovationCity

Partnerschaft

Die Stadt Bottrop hat den Wettbewerb des Initiativkreises Ruhr gewonnen und trägt seit 2010 den Titel "InnovationCity". Sie ist Modellstadt für den Klimaschutz mit dem übergeordneten Ziel der Verringerung von CO2 bis zum Jahr 2020 um 50%. Dazu wurden mehr als 70 Einzelprojekte aus verschiedenen Handlungsfeldern (z. B. Energie, Mobilität, Wohnen etc.) definiert.

STEAG Fernwärme ist Partner von InnovationCity und hat von der ersten Stunde an Projekte und konkrete Maßnahmen angeboten.

So präsentieren die InnovationCity-Partner in der Dauer-Ausstellung "Marktplatz Klimaschutz" im Bottroper Zentrum für Informationen und Beratung (ZIB) in der Südring-Center-Promenade 3 in Bottrop ihre Produkte und Techniken zum Thema Energiesparen.

Auch Bundespräsident Joachim Gauck (Mitte) und Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (links) informierten sich bereits über die Klimaschutzziele der InnovationCity bei Oberbürgermeister Bernd Tischler (4. von links) und einigen ausgewählten Wirtschaftspartnern, u. a. STEAG Fernwärme, vertreten durch den Geschaftsführer Udo Wichert (rechts hinter dem Bundespräsidenten).

Das umfangreiche Beratungsangebot können die Bürgerinnen und Bürger montags bis freitags von 09:00 bis 19:00 Uhr und samstags von 10:00 bis 13:00 Uhr wahrnehmen. Mehr Informationen erhalten Sie unter http://www.bottrop.de/microsite/ic/index.php.

Maßnahmen

- Aktuell: Fernwärme-Förderprogramm

Umweltfreundliche Wärme für das STEAG Fernwärmenetz

Der Ausbau der umweltfreundlichen und klimaschonenden Fernwärmeversorgung für Bottrop und das Ruhrgebiet durch STEAG Fernwärme schreitet voran. im April 2014 hat die Grubengasanlage auf dem bergwerk Prosper-Haniel in Bottrop ihren geregelten Betrieb aufgenommen. Bislang hatte die Anlage Mingas-Power, eine Tochtergesellschaft der STEAG NEW Energies und der RWE-Power, das auf dem Bergwerk anfallende Grubengas zu Strom verarbeitet - nun wird mit dem Ausbau der Anlage auch die Wärmeerzeugung für das STEAG Fernwärmenetz realisiert. Durch diese Auskopplung von Nutzwärme bei der nachhaltigen Stromerzeugung im Verfahren der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) aus dem Brennstoff Grubengas werden nicht nur die bestehenden Blockheizkraftwerke optimiert, sondern auch die Leitlinien der Stadt Bottrop im Hinblick auf das Umweltprojekt InnovationCity.

Seit Juli 2011 gibt es das STEAG Fernwärme Förderprogramm für "Wechsel-
willige". Danach erhalten die ersten 100 Haushalte im Pilotgebiet, deren
Haus wirtschaftlich neu an das Fernwärmenetz angeschlossen werden kann,
einen finanziellen Zuschuss. Dieser richtet sich nach dem Wärmebedarf des
Gebäudes: Bei einem Wärmebedarf von 15 bis 25 kW beträgt der Zuschuss
1.500 Euro, ab 26 kW Wärmebedarf bezuschusst STEAG das Vorhaben sogar
mit 2.000 Euro.

Aufgrund des großen Erfolges wird das Förderprogramm um weitere 100 Hausanschlüsse erweitert. Die Förderung können nun alle Bottroper Bürger in Anspruch nehmen, sie ist nicht mehr auf das Gebiet InnovationCity begrenzt.

Interessierte Hausbesitzer können sich für die Förderung formlos hier
mit einem kurzen Anschreiben bei STEAG Fernwärme bewerben. Die Kampagne endet mit dem Eingang der 100. Bewerbung, spätestens am
31.12.2014.

- Neubau einer Fernwärmeleitung in Bottrop-Boy

Im Oktober 2011 wurde mit der Inbetriebnahme der neu gebauten Fern-
wärmetrasse in Bottrop-Boy das erste Projekt der STEAG Fernwärme im
Rahmen von InnovationCity umgesetzt. In einem ersten Schritt wurden 80
Wohnungen der Vivawest Wohnen GmbH von Nachtstromspeicherheizung
auf energieeffiziente Fernwärmeversorgung umgestellt. In einem zweiten
Schritt werden weitere 80 Wohnungen von Vivawest im Frühjahr 2013
folgen.

- Neubau einer Fernwärmeleitung in Bottrop-Eigen

Die jüngste Baumaßnahme der STEAG Fernwärme war im Sommer 2012 die
Verlegung einer Fernwärmeleitung am nord-westlichen Rand des Pilot-
gebietes InnovationCity entlang der Gladbecker Straße nach Bottrop-Eigen.
Hier werden zukünftig u. a. Bestandsgebäude der Gesellschaft für Bauen und
Wohnen Bottrop (GBB) mit klimafreundlicher und CO2- einsparender Fern-
wärme von STEAG beheizt.

Kundencenter

Hier können Sie Ihre Bank-, Adress- oder Ablesedaten einsehen bzw. ändern, Verbrauchs-abrechnungen der letzten Jahre ausdrucken oder Kostenaufstellungen erzeugen.

 
Zum Anfang   |    Seite versenden   |    Drucken