Energiewende, Wärmewende, Fernwärme: aktiver Klimaschutz

Die Wärmewende trägt wesentlich zum Gelingen der Energiewende in Deutschland bei, da ein großer Teil des Energieverbrauchs durch die Erzeugung von Heizungswärme in Haushalten entsteht. Durch die Wärmewende soll der Ausstoß von klimaschädlichem CO2 reduziert werden, der zum Beispiel durch alte Heizungsanlagen entsteht. Ein wichtiger Baustein dabei ist die Fernwärme. Zu einem großen Teil wird Fernwärme im umweltschonenden Verfahren der Kraft-Wärme-Kopplung erzeugt. Das schützt Ressourcen und leistet einen wesentlichen Beitrag zur Entlastung der Umwelt.

Wir bauen für Sie!

Wir erweitern unser Fernwärmenetz in Essen, um noch mehr Menschen mit unserer klimafreundlichen Wärme versorgen zu können.

 

Fragen und Antworten zum Fernwärmeausbau in der Elisen- / Elisabethstraße

  • Was wird gebaut?

    Fernwärme ist ein wichtiger Baustein der Wärmewende. Um unser klimafreundliches Fernwärmenetz in Essen zu verdichten, wird auf 1,3 Kilometern eine neue unterirdische Fernwärmeleitung verlegt. Es handelt sich genauer gesagt um zwei parallele Leitungen mit je einem Außendurchmesser von bis zu 450 mm. In einem Rohr wird zunächst das warme Wasser zum Kunden geleitet. Im zweiten Rohr fließt das genutzte und abgekühlte Wasser zurück ins Fernwärmenetz.

  • Wer baut und warum ist der Bau notwendig?

    Mit der Gründung der „STEAG Fernwärme Essen GmbH & Co. KG“ wurde das Gebiet für die Versorgung von Kunden mit klimafreundlicher Fernwärme in Essen beträchtlich erweitert. Für die Erschließung der neuen Stadtteile Frillendorf, Kray, Südostviertel, Huttrop, Bergerhausen, Rüttenscheid, Stadtwald, Margarethenhöhe und Bredeney muss eine entsprechende Infrastruktur in Form von (Haupt-) Versorgungsleitungen geschaffen werden.

  • Wo verläuft dieser aktuelle Bauabschnitt genau?

    Das Bauvorhaben erstreckt sich auf den Bereich Elisen- / Elisabethstraße, und zwar auf den Abschnitt, der sich zwischen der Ernestinenstraße und der Burggrafenstraße befindet. Um die entsprechenden Fernwärmeleitungen unterirdisch zu verlegen, wird in diesem Straßenabschnitt eine Einbahnstraßenregelung eingerichtet. Das Befahren ist dann nur in Richtung Burggrafenstraße möglich.

  • Wann beginnen die Bauarbeiten?

    Die Arbeiten für den Ausbau der Fernwärmeleitungen im Essener Stadtteil Frillendorf starten Anfang April.

  • Wie lange dauern die Baumaßnahmen?

    Für dieses Bauprojekt planen wir mit einer mehrmonatigen Bauphase. Dabei werden die Arbeiten auf der Elisen- / Elisabethstraße teilweise parallel an verschiedenen Punkten ausgeführt. Bis Herbst 2020 wollen wir das Bauprojekt fertiggestellt haben

Was wir Ihnen noch sagen wollten:

Wir geben uns alle Mühe die Einschränkungen für Sie so gering wie möglich zu halten und bitten um Geduld und Verständnis für die Baumaßnahme und die damit verbundenen unvermeidlichen Behinderungen.

Für Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung: fernwaerme-ausbau@steag.com