Versorgungssicherheit ist unser oberstes Ziel

Unsere Fernwärme bietet hohe Versorgungssicherheit. Basis hierfür sind zentrale und dezentrale Wärmequellen und das weitverzweigte Netz von Hauptversorgungs- und Verteilerleitungen.

Mehr als 90 % unserer Wärme wird derzeit in den Müllheizkraftwerken RZR Herten und Karnap (Essen), sowie aus Steinkohle am Standort Herne erzeugt. In den weiteren Anlagen wird Wärme aus Heizöl, Erdgas, Biomethan und Grubengas erzeugt. Die Standorte der klimafreundlichen Wärmequellen befinden sich in Bottrop, Essen, Gelsenkirchen, Herten und Herne. Bei den größten Quellen in Essen, Herten und Herne wird die Wärme in Kraft-Wärme-Kopplung erzeugt.

STEAG beobachtet die aktuelle Entwicklung in Sachen Erdgasversorgung sowie die Entscheidungen der Bundesregierung sehr aufmerksam. Dabei ist STEAG bemüht, sich vorausschauend bestmöglich auf verschiedenste Szenarien vorzubereiten. Vor diesem Hintergrund hat STEAG bereits im März 2022 entschieden, die ursprünglich für Frühjahr 2022 geplante Stilllegung und Umrüstung des Steinkohlekraftwerks in Herne auf Erdgas bis mindestens nach der nächsten Heizperiode zu verschieben.

Wir gehen derzeit davon aus, dass wir unsere Kunden in den nächsten Monaten gewohnt zuverlässig und sicher mit Fernwärme beliefern werden.

Noch kein Kunde?
Jetzt informieren & wechseln.